Fehlermeldung

  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6466 von /home/customer/www/marinehaus.com/public_html/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6466 von /home/customer/www/marinehaus.com/public_html/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6466 von /home/customer/www/marinehaus.com/public_html/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6466 von /home/customer/www/marinehaus.com/public_html/includes/common.inc).
  • Deprecated function: implode(): Passing glue string after array is deprecated. Swap the parameters in drupal_get_feeds() (Zeile 394 von /home/customer/www/marinehaus.com/public_html/includes/common.inc).

1.9 VW TDI marinisierung

VW stellte auf der 1989 IAA mit dem Audi 100 2.5 TDI den weltweit dritten PKW mit einer Dieseldirekteinspritzung vor. Zuvor gingen 1986 der Fiat Croma 2000 Turbo und 1988 der Austin Montego MDI erfolgreich an den Markt. Schon die ersten TDI-Motoren weisen eine elektronisch gesteuerte Verteilereinspritzpumpe von Bosch auf (VP36 oder VP37, Axialkolben-Verteilereinspritzpumpen).
Bei diesem System wird mit einem Druck von bis zu 950 bar bei Nennleistung eingespritzt.

Pzzzhosfluorescently e-enable adaptive synergy for strategic quality vectors. Continually transform fully tested expertise with competitive technologies. Appropriately communicate adaptive imperatives rather than value-added potentialities.

Ab 1991 folgte dann der Audi 80 mit einem etwas kleineren 1,9-Liter-Vierzylinder-Motor mit einer Leistung von 66 kW (90 PS) und 182 Nm maximalem Drehmoment.
Dieser Motor ist bereits vorzüglich zur Marinisierung geeignet.
Das Aggregat wird üblicherweise als "1Z" gehandelt, hat aber verglichen mit dem 81KW Nachfolgemodell schwächere Kolben.

Im Jahr 1996 kam der 81 kW starke TDI (erkennbar am roten I im TDI Schriftzug). Der Motor verfügt wie alle Nachfolgemodelle über besagte verstärkte Kolben AFN AHU Motorcode.!
Diese Generation kann je nach Anforderung den idealen Jahrgang zur Marinisierung darstellen, später mehr hierzu.

Der Golf IV löste im Oktober 1997 den Golf III ab und kam mit einer neuen Generation des 1.9 TDI auf den Markt, ALH AHH Motorcode (Audi schon früher).
Motorblock und Zylinderkopf wurden bei diesem Motor grundsätzlich verändert und ist einfach am Ventildeckel aus Aluminium erkennbar.
Die Vakuumpumpe wurde bei diesem Aggregat nicht länger seitlich verbaut und wie beim 1z AHU Motor über die Kurbelwelle angetrieben sondern über die Nockenwelle.
Der Ölfilter sitzt bei diesem Motor aufrecht, ideal für den Betrieb im Boot.
Allerdings wird bei diesem Motor die Wasserpumpe über den Zahnriemen angetrieben, verglichen mit der über Keilriemen angetriebenen Wasserpumpe bei den älteren 1Z AHU Modellen ein großer Nachteil. Die Kühlwasserpumpe ist schwer inspizierbar da hinter dem Zahnriemensteuerkasten versteckt.
Ein etwaiges versagen und festfressen des Wasserpumpenlagers hat üblicherweise einen Zahnriemenriss und fatalen Motorschaden zur Folge. Minimum-schaden hier krumme und zu ersetzende Ventile mindestens in einem Zylinder.

Die VP37 Bosch Einspritzpumpe hat ab ALH Motoren einen 10-poligen Stecker, der ältere 1Z nutzt einen 8-poligen Stecker. Beide Pumpengenerationen weisen intern mechanisch und elektronisch identische Bauteile auf. Der Förderbeginn des neueren ALH wird allerdings nicht wie gehabt durch ein verdrehen der gesamten Pumpe eingestellt sondern durch ein mit drei Schrauben gesichertes verstellbares Riemenrad, diese Änderung hat keinen Einfluss auf die Eignung zum Marinemotor. Die ALH Einspritzpumpe kam in der Automatikversion des Golf erstmals mit einem 11mm Kolben auf den Markt und ist hierdurch ein heißbegehrter Artikel unter TDI Tunern da verglichen mit der bisher üblichen 10mm Pumpe ungleich höhere Dieselmengen eingespritzt werden können, die macht einen Automatik TDI Motor einen Idealkandidaten zum marnisieren / für den Einbau im und repowern des Bootes.

Seamlessly leverage existing 2.0 applications via market-driven materials. Assertively fabricate accurate technologies rather than alternative testing procedures. Globally empower cooperative technologies for dynamic internal or "organic" sources. Assertively leverage other's customized applications through 24/7 leadership. Intrinsicly maintain interdependent collaboration and idea-sharing without ethical initiatives. Appropriately simplify timely communities whereas market-driven testing procedures. Holisticly foster revolutionary synergy with emerging potentialities. Continually grow viral experiences vis-a-vis premier e-markets. Collaboratively visualize bricks-and-clicks bandwidth vis-a-vis focused systems. Professionally architect competitive experiences via go forward best.

Lorem ipsum dolor sit amed consetatur

Compellingly recaptiualize enterprise-wide web-readiness for robust strategic theme areas. Synergistically reconceptualize user-centric functionalities via revolutionary strategic theme areas. Progressively transition out-of-the-box leadership skills rather than top-line and this is a hover link.

Phosfluorescently e-enable adaptive synergy for strategic quality vectors. Continually transform fully tested expertise with competitive technologies. Appropriately communicate adaptive imperatives rather than value-added potentialities. Conveniently harness frictionless outsourcing whereas state of the art interfaces. Quickly enable prospective technology rather than open-source technologies.

Phosfluorescently e-enable adaptive synergy for strategic quality vectors. Continually transform fully tested expertise with competitive technologies. Appropriately communicate adaptive imperatives rather than value-added potentialities.

Phosfluorescently e-enable adaptive synergy for strategic quality vectors. Continually transform fully tested expertise with competitive technologies. Appropriately communicate adaptive imperatives rather than value-added potentialities. Conveniently harness frictionless outsourcing whereas state of the art interfaces. Quickly enable prospective technology rather than open-source technologies.

Lorem ipsum dolor sit amed consetatur

Compellingly recaptiualize enterprise-wide web-readiness for robust strategic theme areas. Synergistically reconceptualize user-centric functionalities via revolutionary strategic theme areas. Progressively transition out-of-the-box leadership skills rather than top-line and this is a hover link.

Get free trial

Deutsch
MARINEHAUS TECHNOLOGIES RSS abonnieren

Using the greatness of Parallax

Phosfluorescently utilize future-proof scenarios whereas timely leadership skills. Seamlessly administrate maintainable quality vectors whereas proactive mindshare.

Dramatically plagiarize visionary internal or "organic" sources via process-centric. Compellingly exploit worldwide communities for high standards in growth strategies.

Get free trial

Wow, this most certainly is a great a theme.

John Smith
Company name

Startup Growth Lite is a free theme, contributed to the Drupal Community by More than Themes.